Was auch passiert, nichts ist schöner als hier. Ich represente Currywurst, Döner und Bier. (Sera Finale)

Prenzlifizierungsmaschine

Weserstraße, Berlin-Neukölln:

Posted: Januar 14th, 2012 | Author: | Filed under: Kunst & Grafik, Straße | Tags: , , , | No Comments »

Einfach, aber effektiv

Kastanienallee:

Diese Gegend wird mittlerweile übrigens Disneyland genannt. Habe ich heute von einem Ureinwohner gelernt.

Posted: März 18th, 2011 | Author: | Filed under: Kunst & Grafik, Straße | Tags: , , , , | No Comments »

Die Jacke passt zum Schild

Ich dachte, die neue Trendfarbe sei dünnschissbraun. Man kommt mit den Trends eben nicht hinterher auf der Kastanienallee.

Bunt

Bunt

Posted: März 15th, 2011 | Author: | Filed under: Straße | Tags: , , , , , , | 2 Comments »

Farbenblindheit grassiert

Ich dachte mir: “Wer kauft sich Schuhe in so einer Farbe?”
Und in der nächsten Sekunde schoss dieses Auto an uns vorbei.

Rostrot

Posted: Februar 13th, 2011 | Author: | Filed under: Mode, Straße | Tags: , , , , | 1 Comment »

Bitte nicht!

Stuttgart ist überall!

Stuttgart ist überall!

Posted: Januar 7th, 2011 | Author: | Filed under: Außerhalb, Politik | Tags: , , | 1 Comment »

Ein Lied für Berlin (24): Prenzlauer Berg

Rainald GrebeDie Mieten hier sind bezahlbar/ Denn ich kann sie ja zahlen

Künstler: Rainald Grebe
Titel: Prenzlauer Berg

Scheinbar noch nicht veröffentlicht ist dieser Song von Rainald Grebe, der uns schon mit “Brandenburg” den Tag verschönerte.

Posted: Juli 19th, 2010 | Author: | Filed under: Ein Lied für Berlin, Leute | Tags: , | No Comments »

Urbane Collagen (1)

Briefkasten-Komposition am Pfefferberg:
Briefkästen

Sticker an einer Schaufensterscheibe in der Bergmannstraße:
Sticker

Posted: Juli 5th, 2010 | Author: | Filed under: Kunst & Grafik | Tags: , , , , , | No Comments »

Berliner Geschichten (1): Babycino

Was zur Hölle ist ein “Babycino”? Das wusste eine befreundete Kellnerin auch nicht, als eine Klischee-Mutti aus Prenzlauer Berg diese Bestellung für ihren Kleinen bei ihr aufgab. Die Kellnerin rätselte: “Meinen Sie eine heiße Milch?” Mutti antwortete eisern: “Nein! Einen Babycino! Mit Milchschaum!”

Die Kellnerin brachte ihr eine heiße Milch und das Kind war glücklich.

Posted: Mai 30th, 2010 | Author: | Filed under: Berliner Geschichten, Essen & Trinken | Tags: , , | No Comments »